Gewässerpflege

Gewässerdienst

 Durch die Pachtung der Fischereirechte vom Appelhoff Weiher, Kupferteich und Ostendesee hat der Wandsbeker Sportangler Verein die Verpflichtung übernommen, im Rahmen der Hegepflicht für intakte Gewässer verbunden mit Natur,- und Umweltschutz zu sorgen.

Ein wichtiger Bestandteil des Vereinslebens ist deshalb der 5 x im Jahr stattfindende Gewässerdienst. 3 von den 5 Gewässerdiensten hat jedes Vereinsmitglied zu leisten. An diesen Tagen heißt es sehr oft die Ärmel aufkrempeln und anpacken, wenn es darum geht, Gewässer zu reinigen, Umweltschäden zu beseitigen.

Der Bezirk stellt für diese Zwecke Container zur Verfügung. Entsorgt wurden  zum Beispiel auch ein Safe, ein Zigarettenautomat und eine Tüte mit Gewehrmunition, gefunden vor dem Auslaufwehr des Kupferteiches, die der Polizei übergeben wurden. Pro Jahr werden so während der 5 Gewässerdienste insgesamt ca. 60 m³ Müll von den Mitgliedern des Wandsbeker Sportangler Verein eingesammelt und entsorgt.

Nach getaner Arbeit treffen sich die Mitglieder zu einem Imbiss auf der neuen Parzelle am Ostendesee. Bei dieser Gelegenheit haben die Mitglieder die Möglichkeit sich näher kennen zu lernen und über Ihr Hobby Angeln auszutauschen.

 

Schon in früheren Zeiten musste richtig zugepackt werden

Schon früh war den Vereinsmitgliedern klar, dass ohne einen geregelten Gewässerdienst die gepachteten Vereinsgewässer, wie der Kupferteich oder Ostendesee, nicht saubergehalten werden konnten.

 

Auch 1974 mussten schon große Mengen an Unrat aus dem Kupferteich und seinem Uferbereich entsorgt werden.